Spielplan

bis 10. Januar 2023

Zutrittsbedingungen bitte beachten: Klicken Sie hier.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Montag, 28.11.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Dienstag, 29.11.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Mittwoch, 30.11.2022, 16.00 Uhr (!)
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Donnerstag, 01.12.2022
keine Vorstellung

Freitag, 02.12.2022, 20.00 Uhr
Licht aus dem Orient
Vertrau auf Gott, aber binde dein Kamel an

Orientalische Erzählungen
Welche Orientierung bietet der Orient heute?
Ein Zitat aus dem ‚Rosengarten‘ von Saadi schmückt die Eingangshalle des UNO-Hauptquartiers in New York.
Norbert Eilts reiste in den Sinai, erkundete mit Beduinen auf Kamelen die Wüste und lauschte ihren Varianten des orientalischen Erzählens.
mit Norbert Eilts

Samstag, 03.12.2022, 20.00 Uhr
Einfach sagenhaft
Unvorstellbare Gerüchte von Liebe, Tod, Verbrechen und Glück

Sagenhafte Sagen aus Württemberg und Baden
Fasziniert vom Geheimnis, vom nicht Erklärbaren, präsentiert Ellen Schubert ein Kaleidoskop menschlicher Leidenschaften – Tragödien, Legenden und Berichte von List, Liebe, Betrug, Treue, Einsamkeit, Angst, Magie und Wunder. Wie gehen wir mit den uns verliehenen Kräften um?
Sagenhafte Erklärungen, Bilder und Lieder.
mit Ellen Schubert

2. Advent
Sonntag, 04.12.2022, 17.00 Uhr (!)
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Montag, 05.12.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Dienstag, 06.12.2022, 16.00 Uhr
Nikolaus
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Mittwoch, 07.12.2022
keine Vorstellung

Donnerstag, 08.12.2022
keine Vorstellung

Freitag, 09.12.2022, 20.00 Uhr
Einfach sagenhaft
Unvorstellbare Gerüchte von Liebe, Tod, Verbrechen und Glück

Sagenhafte Sagen aus Württemberg und Baden
Fasziniert vom Geheimnis, vom nicht Erklärbaren, präsentiert Ellen Schubert ein Kaleidoskop menschlicher Leidenschaften – Tragödien, Legenden und Berichte von List, Liebe, Betrug, Treue, Einsamkeit, Angst, Magie und Wunder. Wie gehen wir mit den uns verliehenen Kräften um?
Sagenhafte Erklärungen, Bilder und Lieder.
mit Ellen Schubert

Samstag, 10.12.2022, 20.00 Uhr
Der Mantel
Novelle von Nikolai Gogol. Kleiner Kosmos - große Sehnsucht

Tragikomische Lebenspleite.
Nikolai Gogol (1809–1852), der in der Ukraine, in Welyki Sorotschynzi, geboren wurde, schrieb: „Ich weiß nicht, ob meine Seele ukrainisch oder russisch ist. Alles, was ich weiß, ist, dass ich weder jemandem aus der Ukraine, noch jemandem aus Russland den Vorzug geben würde.“
In diesem Meisterwerk der Literatur schildert Gogol mit Humor und Anteilnahme das Leben eines kontakt-scheuen Großstadtsingles.
mit Norbert Eilts

3. Advent
Sonntag, 11.12.2022, 17.00 Uhr (!)
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Montag, 12.12.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Dienstag, 13.12.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Mittwoch, 14.12.2022
keine Vorstellung

Donnerstag, 15.12.2022
keine Vorstellung

Freitag, 16.12.2022, 20.00 Uhr
Familienbande
Einmal lebenslänglich für alle

Die Familie ist eine Kollektivverbindung, der man unfreiwillig angehört und aus der man lebendig nicht mehr rauskommt.
Stefan Österle, Ehemann, Sohn, Bruder, Vater, Großvater und Onkel berichtet von Mythos und Realität einer Schicksalsgemeinschaft.
Mit Beiträgen von Peter Maiwald, Max Frisch, Erich Kästner, Hans Rasch, Isaac B. Singer, Hugo Wiener und anderen. Ein Programm mit Musik von Jörg Vennen.
mit Stefan Österle

Samstag, 17.12.2022, 20.00 Uhr
† 17.12.1273 Rumi
Licht aus dem Orient
Vertrau auf Gott, aber binde dein Kamel an

Orientalische Erzählungen
Welche Orientierung bietet der Orient heute?
Ein Zitat aus dem ‚Rosengarten‘ von Saadi schmückt die Eingangshalle des UNO-Hauptquartiers in New York.
Norbert Eilts reiste in den Sinai, erkundete mit Beduinen auf Kamelen die Wüste und lauschte ihren Varianten des orientalischen Erzählens.
mit Norbert Eilts

4. Advent
Sonntag, 18.12.2022, 17.00 Uhr (!)
A Christmas Carol
Eine weihnachtliche Geistergeschichte von Charles Dickens

„Ein Weihnachtslied in Prosa“: Als den raffgierigen Pfennig­fuchser Ebenazer Scrooge am Heiligen Abend beängstigende Visionen der vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Weihnacht heimsuchen, wird sein verknöchertes Weltbild folgenreich erschüttert. Der alte Knickstiebel verwandelt sich in einen mitfühlenden und großzügigen Großvater, Chef und Onkel.
mit Norbert Eilts
Spieldauer: Kurzprogramm ohne Pause

Montag, 19.12.2022, 16.00 Uhr
Advent im Wortkino*
Mit literarischen und musikalischen Überraschungen

Weihnachtszauber.
Episoden und Lieder rund um das Christfest.
Alle Jahre wieder überraschen wir Sie mit unseren adventlichen Programmen im Wortkino.
Auch in diesem Jahr bleibt Weihnachten in wunderbarer Weise ein zeitloses Fest.
mit Norbert Eilts und Ellen Schubert

Dienstag, 20.12.2022, 16.00 Uhr
A Christmas Carol
Eine weihnachtliche Geistergeschichte von Charles Dickens

„Ein Weihnachtslied in Prosa“: Als den raffgierigen Pfennig­fuchser Ebenazer Scrooge am Heiligen Abend beängstigende Visionen der vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Weihnacht heimsuchen, wird sein verknöchertes Weltbild folgenreich erschüttert. Der alte Knickstiebel verwandelt sich in einen mitfühlenden und großzügigen Großvater, Chef und Onkel.
mit Norbert Eilts
Spieldauer: Kurzprogramm ohne Pause

Mittwoch, 21.12.2022, 19.00 Uhr
50 Jahr blondes Haar
Fünf Jahrzehnte Politik und Schlager

Nostalgie fürs Langzeitgedächtnis - Lieder zum Wirtschaftswunder
Kehrreime zur Spaßgesellschaft - die Geliebten der Hitpiste
Text von Hans Rasch
mit Gesine Keller, Barbara Mergenthaler, Martina Schott, Ella Werner

Donnerstag, 22.12.2022
keine Vorstellung

Freitag, 23.12.2022
keine Vorstellung

Samstag, 24.12.2022
keine Vorstellung

Sonntag, 25.12.2022
keine Vorstellung

2. Weihnachtstag
Montag, 26.12.2022, 17.00 Uhr (!)
A Christmas Carol
Eine weihnachtliche Geistergeschichte von Charles Dickens

„Ein Weihnachtslied in Prosa“: Als den raffgierigen Pfennig­fuchser Ebenazer Scrooge am Heiligen Abend beängstigende Visionen der vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Weihnacht heimsuchen, wird sein verknöchertes Weltbild folgenreich erschüttert. Der alte Knickstiebel verwandelt sich in einen mitfühlenden und großzügigen Großvater, Chef und Onkel.
mit Norbert Eilts
Spieldauer: Kurzprogramm ohne Pause

Dienstag, 27.12.2022, 19.00 Uhr (!)
* 27.12.1571 Johannes Kepler
Himmelsstürmer
400 Jahre Keplersche Gesetze - eine Rückblende

Johannes Kepler (1571-1630) - Mathematiker und Theologe, Leser des Buches der Natur: die Bahnen der Planeten bestimmten seine Lebensbahn. Dass sich nicht alles um die Erde und den Menschen dreht, davon war Johannes Kepler überzeugt, und er lebte für den mathematischen Beweis seines Glaubens.
Von Norbert Eilts und Hans Rasch
mit Norbert Eilts

Mittwoch, 28.12.2022, 19.00 Uhr
Das süße Leben
Leichtes Spiel mit Lied und Wort

Neufassung
Wie halten die menschlichen Lebewesen von heute das Gleichgewicht in einer zwischen Vergehen und Entstehen schwankenden Welt? Die Rettung ist vielleicht die Kunst, die Freiheitsenergie des Gesangs, der Musik, der Sprache. Kluges Spiel gibt höchst erstaunliche Erklärungen zu verwirrenden Zuständen.

Mit Texten von Mascha Kaléko, Elfriede Gerstl, Luigi Pirandello, Egon Friedell, Karl Valentin, Hans Rasch, Walt Whitman, Björn Kuhligk, Rumi und vielen anderen.

Menschliche Komödien mit drei Frauen und einem Mann.

mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner, Norbert Eilts

Donnerstag, 29.12.2022, 19.00 Uhr
Das süße Leben
Leichtes Spiel mit Lied und Wort

Neufassung
Wie halten die menschlichen Lebewesen von heute das Gleichgewicht in einer zwischen Vergehen und Entstehen schwankenden Welt? Die Rettung ist vielleicht die Kunst, die Freiheitsenergie des Gesangs, der Musik, der Sprache. Kluges Spiel gibt höchst erstaunliche Erklärungen zu verwirrenden Zuständen.

Mit Texten von Mascha Kaléko, Elfriede Gerstl, Luigi Pirandello, Egon Friedell, Karl Valentin, Hans Rasch, Walt Whitman, Björn Kuhligk, Rumi und vielen anderen.

Menschliche Komödien mit drei Frauen und einem Mann.

mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner, Norbert Eilts

Freitag, 30.12.2022, 20.00 Uhr
* 30.12.1819 Theodor Fontane
Theodor Fontane
Apotheker, Journalist und Schriftsteller

Wahre dir den vollen Glauben an diese Welt trotz dieser Welt.
Ein Programm von Hans Rasch über den Apotheker, Schriftsteller, Journalisten, Auslandskorrespondenten, Reisenden, Wanderer, Familienvater, Ehemann, Männerbündler, Schriftstellerfreund, Intellektuellen und Preußen mit südfranzösischer Herkunft.
mit Martina Schott und Stefan Österle

Silvester
Samstag, 31.12.2022, 17.00 Uhr (!)
Hebelwirkung
Komödien, Skandale, Satiren vom Pastor Johann Peter Hebel (1760-1826)

Literarische Kostbarkeiten eines einzigartigen Erzählers.
Tatorte: Himmel, Erde, Landstraße, Amsterdam, Bergwerk, Neiße, Segringen, Barbierstube, Spanien, Schweiz, Segelschiff, Schweinestall, Mannheim, Bauernstube. –
 Alte und Junge, Kranke und Dumme, Kluge und Lügner, Opfer und Kriminelle, Einheimische und Ausländische bevölkern den Hebelschen Kosmos – satirisch, komisch, leidenschaftlich. 

mit Stefan Österle

Silvester in der Liederhalle
Samstag, 31.12.2022, 17.00 Uhr (Ende gegen 19 Uhr)
Eintrittskarten erhalten Sie ausschließlich über den Easy Ticket Service: Telefon (07 11) 2 55 55 55
50 Jahr blondes Haar
Fünf Jahrzehnte Politik und Schlager

Nostalgie fürs Langzeitgedächtnis - Lieder zum Wirtschaftswunder
Kehrreime zur Spaßgesellschaft - die Geliebten der Hitpiste
Text von Hans Rasch
mit Gesine Keller, Barbara Mergenthaler, Martina Schott, Ella Werner

Silvester
Samstag, 31.12.2022, 20.00 Uhr
Hebelwirkung
Komödien, Skandale, Satiren vom Pastor Johann Peter Hebel (1760-1826)

Literarische Kostbarkeiten eines einzigartigen Erzählers.
Tatorte: Himmel, Erde, Landstraße, Amsterdam, Bergwerk, Neiße, Segringen, Barbierstube, Spanien, Schweiz, Segelschiff, Schweinestall, Mannheim, Bauernstube. –
 Alte und Junge, Kranke und Dumme, Kluge und Lügner, Opfer und Kriminelle, Einheimische und Ausländische bevölkern den Hebelschen Kosmos – satirisch, komisch, leidenschaftlich. 

mit Stefan Österle

Sonntag, 01.01.2023
keine Vorstellung

Montag, 02.01.2023, 19.00 Uhr (!)
† 01.01.1811 Franziska von Hohenheim
Seid ihr noch zu retten?
Die Frau im Haus erspart den Notrufknopf

Franziska von Hohenheim (1748-1811), die Weiber von Schorndorf, Lysis­trata, die Frauen der Berliner Rosenstraße und andere rettende Engel. Mutige Frauengestalten lasen
den Herren der Schöpfung gehörig die Leviten.
mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner

Dienstag, 03.01.2023, 19.00 Uhr (!)
† 03.01.1988 Rose Ausländer zum 35. Todestag
Jüdische Zigeunerin
Rose Ausländer - Mutterland Wort

Ein Porträt der Dichterin Rose Ausländer (1901–1988)
„Schreiben ist Leben. Überleben.“
In dem Programm von Katharina Reich kommt ein durch Brutalität verletzter Mensch zu Wort, dessen Reaktion auf Gewalt Sprache war.
mit Barbara Mergenthaler und Gudrun Remane

Mittwoch, 04.01.2023, 19.00 Uhr
Familienbande
Einmal lebenslänglich für alle

Die Familie ist eine Kollektivverbindung, der man unfreiwillig angehört und aus der man lebendig nicht mehr rauskommt.
Stefan Österle, Ehemann, Sohn, Bruder, Vater, Großvater und Onkel berichtet von Mythos und Realität einer Schicksalsgemeinschaft.
Mit Beiträgen von Peter Maiwald, Max Frisch, Erich Kästner, Hans Rasch, Isaac B. Singer, Hugo Wiener und anderen. Ein Programm mit Musik von Jörg Vennen.
mit Stefan Österle

Donnerstag, 05.01.2023, 19.00 Uhr
Humor ist, wenn man trotzdem lacht
Ohne Probleme ist das Leben auch nicht einfacher

Ein Programm von Norbert Eilts mit Jagdhorn und Beiträgen von Joachim Ringelnatz, Mark Twain, Friedrich Hölderlin, Theodor Storm, Johann W. von Goethe und Karl Valentin zur psychischen Ressourcenstärkung.

Und: „Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels“. Kurzgeschichte von Wolfgang Borchert: meisterhafte Tragikomödie über menschliche Schwächen und Gebrechen. 

mit Norbert Eilts

Freitag, 06.01.2023, 20.00 Uhr
Heilige drei Könige
Afrikatag
Ein Klavier im Urwald
Albert Schweitzer - der Großtyrann der Nächstenliebe

Albert Schweitzers Leben und Wirken (1875-1965)
Mit dem Glauben an die Person bewies er, was ein Einzelner selbst in einer finsteren Zeit zu bewirken vermag, wenn er der Resignation die Tätigkeit entgegensetzt.
mit Norbert Eilts

Samstag, 07.01.2023, 20.00 Uhr
Amore am Ohre
Erste Liebe, große Liebe, alte Liebe

„Was flüstert man dem anderen nicht alles ins Ohr.“
Hörenswertes von W. A. Mozart, Christoph W. Gluck, Honoré de Balzac, Léopold Sédar Senghor, Rose Ausländer, Ruth Klüger, Ursula Krechel, Hans Rasch, Onelio Jorge Cardoso u.a.
Tolldreiste Geschichten von Trennung, Sehnsucht, Pech, Freude und Trost.
Poesie und Gesang mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner

Sonntag, 08.01.2023, 18.00 Uhr
Einfach sagenhaft
Unvorstellbare Gerüchte von Liebe, Tod, Verbrechen und Glück

Sagenhafte Sagen aus Württemberg und Baden
Fasziniert vom Geheimnis, vom nicht Erklärbaren, präsentiert Ellen Schubert ein Kaleidoskop menschlicher Leidenschaften – Tragödien, Legenden und Berichte von List, Liebe, Betrug, Treue, Einsamkeit, Angst, Magie und Wunder. Wie gehen wir mit den uns verliehenen Kräften um?
Sagenhafte Erklärungen, Bilder und Lieder.
mit Ellen Schubert

Montag, 09.01.2023, 16.00 Uhr
† 03.01.2011 Eva Strittmatter
Ein Lied aus Stille
Poesie der brandenburgischen Dichterin Eva Strittmatter (1930–2011)

Lyrische Streiflichter aus der Mark Brandenburg, die durch Leidenschaft und Leichtigkeit bestechen: „Ich kann mich nur befreien durch Sprache, nur durch Worte kann ich mich befreien. In der alltäglichen Welt der Notwendigkeiten will ich Freiheit zurückgewinnen, einen Schwebezustand des Trotzdem, durch Poesie.“ „Alles läuft schließlich darauf hinaus, dass man die richtigen Worte findet. Und was spricht man mit diesen Worten aus? Was uns mit anderen Menschen verbindet.“ (Eva Strittmatter)
mit Gesine Keller
Spieldauer: Kurzprogramm ohne Pause

Dienstag, 10.01.2023, 16.00 Uhr
† 09.01.1908 Wilhelm Busch
Buschwerk
Sturmfeste Satiren von Wilhelm Busch

„Ach, dass der Mensch so häufig irrt und nie recht weiß, was kommen wird!“ Unvergängliche Komik. Gepfefferte Sentenzen aus Niedersachsen.
Ein Programm von Norbert Eilts und Hans Rasch.
mit Norbert Eilts

Mittwoch, 11.01.2023
keine Vorstellung

Donnerstag, 12.01.2023
keine Vorstellung

Freitag, 13.01.2023
keine Vorstellung

Samstag, 14.01.2023, 20.00 Uhr
Familienbande
Einmal lebenslänglich für alle

Die Familie ist eine Kollektivverbindung, der man unfreiwillig angehört und aus der man lebendig nicht mehr rauskommt.
Stefan Österle, Ehemann, Sohn, Bruder, Vater, Großvater und Onkel berichtet von Mythos und Realität einer Schicksalsgemeinschaft.
Mit Beiträgen von Peter Maiwald, Max Frisch, Erich Kästner, Hans Rasch, Isaac B. Singer, Hugo Wiener und anderen. Ein Programm mit Musik von Jörg Vennen.
mit Stefan Österle

Sonntag, 15.01.2023, 18.00 Uhr
Hölderlin
Ein Programm zu Friedrich Hölderlins 250. Geburtstag

Im 20. Jahrhundert wurde sein Werk in viele Sprachen übertragen und weltweit gelesen. Hölderlins poetisches Sehnen nach einer Harmonie, die alles umfasst, ließ ihn zum meistübersetzten deutschen Dichter werden. In der Spiritualität anderer Kulturen und Religionen, etwa der indianischen oder buddhistischen, fand seine Universalität ein starkes Echo. Ein Programm von Hans Rasch und Norbert Eilts.
mit Norbert Eilts
Spieldauer: Kurzprogramm ohne Pause

Montag, 16.01.2023, 16.00 Uhr
* 14.01.1875 Albert Schweitzer
Ein Klavier im Urwald
Albert Schweitzer - der Großtyrann der Nächstenliebe

Albert Schweitzers Leben und Wirken (1875-1965)
Mit dem Glauben an die Person bewies er, was ein Einzelner selbst in einer finsteren Zeit zu bewirken vermag, wenn er der Resignation die Tätigkeit entgegensetzt.
mit Norbert Eilts

Dienstag, 17.01.2023, 16.00 Uhr
Suche Hund, der bellt
Polnischer Humor

Die Literatur ist ein Fenster, durch welches ein Volk einem anderen in die Augen schauen kann – und wer den Blick in die schönen Augen der polnischen Poesie und Prosa wagt, wendet ihn meist nicht mehr von ihr ab. Literatur unserer polnischen Nachbarn, u. a. Stanisław Jerzy Lec, Sławomir Mrożek, Andrzej Stasiuk, Wisława Szymborska und Olga Tokarcuk.
mit Martina Schott und Ella Werner

Mittwoch, 18.01.2023
keine Vorstellung

Donnerstag, 19.01.2023
keine Vorstellung

Freitag, 20.01.2023, 20.00 Uhr
Suche Hund, der bellt
Polnischer Humor

Die Literatur ist ein Fenster, durch welches ein Volk einem anderen in die Augen schauen kann – und wer den Blick in die schönen Augen der polnischen Poesie und Prosa wagt, wendet ihn meist nicht mehr von ihr ab. Literatur unserer polnischen Nachbarn, u. a. Stanisław Jerzy Lec, Sławomir Mrożek, Andrzej Stasiuk, Wisława Szymborska und Olga Tokarcuk.
mit Martina Schott und Ella Werner

Samstag, 21.01.2023, 20.00 Uhr
Familienbande
Einmal lebenslänglich für alle

Die Familie ist eine Kollektivverbindung, der man unfreiwillig angehört und aus der man lebendig nicht mehr rauskommt.
Stefan Österle, Ehemann, Sohn, Bruder, Vater, Großvater und Onkel berichtet von Mythos und Realität einer Schicksalsgemeinschaft.
Mit Beiträgen von Peter Maiwald, Max Frisch, Erich Kästner, Hans Rasch, Isaac B. Singer, Hugo Wiener und anderen. Ein Programm mit Musik von Jörg Vennen.
mit Stefan Österle

Sonntag, 22.01.2023, 18.00 Uhr
Deutsch-französischer Tag
Vor 60 Jahren unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Élysée-Vertrag.
Es ist dein Europa
Biographie einer einzigartigen Kulturgemeinschaft

Der Friede in Europa war auf der Versöhnung von Erzfeinden gegründet. Nur vereint wird sich Europa den Herausforderungen der Zukunft stellen können.
Die phönizische Königstochter Eurṓpē, Patronin dieses Kontinents, erinnert an die attraktive Musik, Kunst und Poesie unserer vielsprachigen Kulturgemeinschaft.
Ein Programm zur Geschichte unseres europäischen Hauses mit Liedern aus 32 europäischen Landschaften.
mit Ella Werner, Gesine Keller, Martina Schott

Montag, 23.01.2023, 16.00 Uhr
zum 275. Geburtstag von Franziska von Hohenheim
Seid ihr noch zu retten?
Die Frau im Haus erspart den Notrufknopf

Franziska von Hohenheim (1748-1811), die Weiber von Schorndorf, Lysis­trata, die Frauen der Berliner Rosenstraße und andere rettende Engel. Mutige Frauengestalten lasen
den Herren der Schöpfung gehörig die Leviten.
mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner

Kultur am Nachmittag
Dienstag, 24.01.2023, 16.00 Uhr
* Kartenvorverkauf (für den 24.01., 16 Uhr, Kultur am Nachmittag)
nur telefonisch unter (07 11) 262 43 63;
Eintrittskarten zu je 8,50 Euro (max. fünf Karten)
Seid ihr noch zu retten?
Die Frau im Haus erspart den Notrufknopf

Franziska von Hohenheim (1748-1811), die Weiber von Schorndorf, Lysis­trata, die Frauen der Berliner Rosenstraße und andere rettende Engel. Mutige Frauengestalten lasen
den Herren der Schöpfung gehörig die Leviten.
mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner

Mittwoch, 25.01.2023
keine Vorstellung

Donnerstag, 26.01.2023
keine Vorstellung

Freitag, 27.01.2023, 20.00 Uhr
Holocaust-Gedenktag
Jüdische Zigeunerin
Rose Ausländer - Mutterland Wort

Ein Porträt der Dichterin Rose Ausländer (1901–1988)
„Schreiben ist Leben. Überleben.“
In dem Programm von Katharina Reich kommt ein durch Brutalität verletzter Mensch zu Wort, dessen Reaktion auf Gewalt Sprache war.
mit Barbara Mergenthaler und Gudrun Remane

Samstag, 28.01.2023, 20.00 Uhr
Das süße Leben
Leichtes Spiel mit Lied und Wort

Neufassung
Wie halten die menschlichen Lebewesen von heute das Gleichgewicht in einer zwischen Vergehen und Entstehen schwankenden Welt? Die Rettung ist vielleicht die Kunst, die Freiheitsenergie des Gesangs, der Musik, der Sprache. Kluges Spiel gibt höchst erstaunliche Erklärungen zu verwirrenden Zuständen.

Mit Texten von Mascha Kaléko, Elfriede Gerstl, Luigi Pirandello, Egon Friedell, Karl Valentin, Hans Rasch, Walt Whitman, Björn Kuhligk, Rumi und vielen anderen.

Menschliche Komödien mit drei Frauen und einem Mann.

mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner, Norbert Eilts

Sonntag, 29.01.2023, 18.00 Uhr
Das süße Leben
Leichtes Spiel mit Lied und Wort

Neufassung
Wie halten die menschlichen Lebewesen von heute das Gleichgewicht in einer zwischen Vergehen und Entstehen schwankenden Welt? Die Rettung ist vielleicht die Kunst, die Freiheitsenergie des Gesangs, der Musik, der Sprache. Kluges Spiel gibt höchst erstaunliche Erklärungen zu verwirrenden Zuständen.

Mit Texten von Mascha Kaléko, Elfriede Gerstl, Luigi Pirandello, Egon Friedell, Karl Valentin, Hans Rasch, Walt Whitman, Björn Kuhligk, Rumi und vielen anderen.

Menschliche Komödien mit drei Frauen und einem Mann.

mit Gesine Keller, Martina Schott, Ella Werner, Norbert Eilts

Montag, 30.01.2023, 16.00 Uhr
zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar
Jüdische Zigeunerin
Rose Ausländer - Mutterland Wort

Ein Porträt der Dichterin Rose Ausländer (1901–1988)
„Schreiben ist Leben. Überleben.“
In dem Programm von Katharina Reich kommt ein durch Brutalität verletzter Mensch zu Wort, dessen Reaktion auf Gewalt Sprache war.
mit Barbara Mergenthaler und Gudrun Remane

Dienstag, 31.01.2023, 16.00 Uhr
Blaus Wunder
Uf em Standesamt gohts schnell. Ear sait: jo, r tät se nemme.

Der schwäbische Mundartdichter Josef Eberle, alias Sebastian Blau. Vom Zauber der Mundart.
Ein literarisches Programm mit Musik.
mit Martina Schott und Stefan Österle